Skip to Content

Wo kann ich meine Mastercard Karte beantragen?

Sie bekommen Ihre Mastercard bei Ihrer Bank oder Ihrem Kreditinstitut. Eine Übersicht finden Sie hier.

 

Wo kann ich überall Geld abheben?

Grundsätzlich können Sie an jedem Bankomaten mit dem Mastercard Logo Geld abheben. Achten Sie dabei auf die Angaben am Bankomaten ob Gebühren erhoben werden.

Mit der Bankomatensuche finden Sie Bankomaten in Ihrer Nähe.

Verfügungsrahmen:
Der Verfügungsrahmen Ihrer Kreditkarte am Bankomaten wird von Ihrer Bank oder kartenherausgebenden Institut festgelegt. Fragen Sie Ihren Kundenberater nach Ihrem persönlichen Verfügungsrahmen.

 

Wo kann ich meine Mastercard Karte überall einsetzen?

Weltweit gibt es rund 70 Millionen Akzeptanzstellen an denen Sie Ihre Karte einsetzen können, weit über 100‘000. Diese erkennen Sie meistens am Mastercard Logo an der Kasse oder an der Eingangstür.

Die Verwaltung und Betreuung der Akzeptanzstellen obliegt nicht Mastercard selbst, sondern den Dienstleistern (Acquirer) und Händlerbanken. Mastercard kann daher kein Akzeptanzstellenverzeichnis anbieten.

 

Welche Versicherungsleistungen und Konditionen bietet meine Mastercard Karte?

Die Leistungen der Kreditkarten variieren je nach dem Angebot Ihrer Bank oder kartenherausgebenden Institutes.

Für Informationen über die spezifischen Konditionen und Versicherungsleistungen Ihrer Kreditkarte wenden Sie sich bitte an Ihre Bank oder kartenherausgebendes Institut.

Für nähere Informationen zur Premium Mastercard E-Commerce Versicherung klicken Sie bitte hier.

 

Welche Kosten sind mit meiner Mastercard Karte verbunden?

Die Kreditkartengebühren sind variabel und werden von den kartenherausgebenden Instituten und Banken festgelegt. In der Regel wird eine Jahresgebühr, Gebühren für den Bargeldbezug am Bankomaten oder Schalter, sowie ein Auslandseinsatzentgelt in Ländern, die nicht an der Europäischen Währungsunion teilnehmen, erhoben.

Abwicklungskosten: Händler und Dienstleister können eigenverantwortlich zusätzliche Abwicklungsgebühren beim Bezahlen mit Ihrer Mastercard Karte erheben. Das Veranschlagen dieser zusätzlichen Kosten ist aufgrund der EU-Regularien zulässig. Mastercard selbst hat keinen Einfluss auf diese Gebühren.

 

Wie lange ist meine Mastercard Karte gültig?

Ihre Mastercard Karte ist in der Regel drei Jahre lang gültig. Aber auch die Gültigkeitsdauer kann variieren und wird von den kartenherausgebenden Banken und Sparkassen festgelegt. Das Ablaufdatum Ihrer Karte finden Sie auf dieser angemerkt. 

 

Wie sicher ist das Bezahlen mit der Mastercard Karte?

Ausführliche Informationen rund um das Thema "Sicherheit" finden Sie hier.

 

Was mache ich, wenn meine Mastercard Karte gestohlen wird?

Lassen Sie die Karte sofort sperren. Denn erst nach der Meldung sind KarteninhaberInnen von der Haftung befreit. Bis dahin haften Sie bei der Mastercard Karte in der Regel bis maximal 50 Euro. Die Notfall-Servicenummern erfahren Sie von Ihrer kartenausgebenden Bank.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, Ihrer Bank den Kartenverlust mitzuteilen, wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Mastercard Notfall-Servicenummern:  

Anrufe aus dem österreichischem Festnetz:                     0800 21 8235*
Anrufe aus dem österreichischem Mobilfunknetz:           116 116*
  

*Anrufe aus dem österreichischem Festnetz sind kostenfrei.

 

An wen wende ich mich bei Problemen mit Kreditkartenabbuchung, Auszahlungsproblemen oder im Falle einer Reklamation?

Mastercard hat keinen Zugriff auf Karteninhaberdaten oder Kartenkonten.

Für Informationen zu Abbuchungen, Auszahlungsproblemen, Gebühren und Rückbuchungen im Falle eines Umtausches kontaktieren Sie bitte Ihre Bank oder kartenherausgebendes Institut.

 

Wie handle ich bei Betrugsverdacht?

Überprüfen Sie regelmässig Ihre Kartenabrechnungen auf unrechtmäßige Abbuchungen. Sollten Ihnen Abbuchungen auffallen, die Sie nicht getätigt haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung.

 

PIN-Eingabe am POS (point of sale)?

Wenn Sie Ihre Karte in das Kassenterminal stecken (anstatt kontaktlos zu bezahlen), werden Sie jedenfalls dazu aufgefordert, Ihre PIN einzugeben. Bei kontaktloser Bezahlung ist der Betrag bzw. die Anzahl der getätigten kontaktlosen Zahlungen für die Notwendigkeit der PIN-Eingabe entscheidend.

 

In welchem Zusammenhang stehen Mastercard und Maestro?

Maestro und die Debit Mastercard sind beide Debitkartenprodukte (in Österreich zumeist unter "Bankomatkarte" bekannt) von Mastercard. Im Gegensatz zu Kreditkarten, wo Umsätze meist nur einmal im Monat abgebucht werden, werden Umsätze, die Sie über über die Debitkarte tätigen, sofort von Ihrem Konto abgebucht.

Soll ich mein Bargeld lieber hier oder erst am Urlaubsort wechseln?

Das hängt davon ab, wohin Sie reisen. Es können je nach Land und Kreditinstitut Umtauschgebühren zwischen zwei und vier Prozent anfallen.

In Ländern mit weichen Währungen empfiehlt es sich, vor Ort zu wechseln. Das ist in der Regel günstiger. Erkundigen Sie sich jedoch vor Reiseantritt nach den aktuellen Deviseneinfuhrbestimmungen bei Ihrer Bank oder Ihrem Kreditinstitut.

Wir empfehlen, auch auf Reisen im Ausland die Karte für Bezahlungen zu nutzen. Wenn am Kassenterminal gefragt wird, ob man ín der lokalen oder in der heimischen Währung zahlen möchte, empfiehlt es sich, in der lokalen Währung zu bezahlen.

 

Welche Vorteile hat es meine Karte auf Reisen zu benutzen?

Beim Verlust von Bargeld ist dieses unwiederbringlich weg. Daher sind bargeldlose Zahlungsmittel wie Reiseschecks und Kreditkarten weitaus sicherer. Denn bei Verlust oder Diebstahl gibt es für beide umgehend Ersatz.

 


Kann ich mit meiner Mastercard Karte im Ausland auch Bargeld abheben?

Ja, den Mastercard KarteninhaberInnen stehen weltweit mehr als 1.000.000 Bankomaten und Bargeldauszahlungsstellen zur Verfügung. Die Gebühren für diesen Service werden von Ihrer kartenherausgebenden Bank festgelegt.

Hier können Sie einen Bankomaten in Ihrer Nähe finden.

An wen kann ich mich im Notfall wenden?

In der Regel, verfügt Ihre kartenherausgebende Bank über eigene Service-Hotlines, die im Notfall (Kartenverlust, Kartensperrung) rund um die Uhr erreichbar sind. Darüber hinaus wurde von Mastercard ein globaler Service für Notfälle eingerichtet, den Sie bei einem Problem mit Ihrer Mastercard Karte von überall auf der Welt aus anrufen können. Dieser globale Service verbindet Sie mit einem Mitarbeiter, der möglichst Ihre Sprache spricht, in jedem Fall aber Englisch – rund um die Uhr, an jedem Tag des Jahres.

Aus dem österreichischem Festnetz (kostenlos): 0 800 / 21 8235

Ausführliche Informationen rund um das Thema "Sicherheit" finden Sie hier.

 

Was ist die Kartenprüfnummer und wo finde ich sie?

Mit Kartenprüfnummer, auch Card Verification Code (CVC) genannt, bezeichnet man die drei letzten Zahlen, die auf dem Unterschriftsfeld abgedruckt sind. Bei vielen Mail-, Telefon- oder Internetbestellungen wird die Kartenprüfnummer zusätzlich abgefragt um zu gewährleisten, dass der Käufer die Karte auch tatsächlich in Händen hält und sich nicht etwa alter Kartenbelege bedient. 

 


Was ist ein EMV-Chip?

EMV ist ein gemeinsamer Standard von Mastercard und VISA (EMV steht für Europay, Mastercard und VISA) für den chipgestützten Zahlungsverkehr im Bereich der Debit- und Kreditkarten.

Das wesentliche Ziel bei der Einführung der Chiptechnologie besteht in der Verbesserung der Zahlungssicherheit bzw. in der Verhinderung von Missbrauch. Darüber hinaus bietet die Chiptechnologie vielseitige, innovative Produktmöglichkeiten.

Die Vorteile liegen vor allem in der Erhöhung der Sicherheit bei Bezahltransaktionen. Zusätzlich bietet der Chip Möglichkeiten wie Einsatz im Internet, digitale Signatur, Bonus-/Couponingprogramme, Zugangsberechtigungen, elektronische Tickets etc.

 

Was ist der Mastercard® Identity Check™?

Ehemals bekannt als Mastercard SecureCode, bietet der Mastercard Identity Check Sicherheit bei Einkäufen im Internet.

 


Wie funktioniert eine Mastercard Transaktion?

Hier finden Sie eine kurze Darstellung der Zahlungsabwicklung per Kreditkarte.

Wie werde ich Akzeptanzpartner?

Akzeptanzverträge werden mit Händlerbanken (Acquirer) geschlossen. Eine Liste der auf dem österreichischem Markt tätigen Acquirer finden Sie hier.

 

Ich bin bereits Mastercard Akzeptanzpartner. An wen wende ich mich bei Fragen?

Bitte kontaktieren Sie Ihren Acquirer bzw. Ihren Vertragspartnerservice. Die entsprechende Rufnummer ist in der Regel auf Ihrer Händlerabrechnung vermerkt.

 

1 – Allgemeines zu Mastercard® Identity Check™ und Mastercard® SecureCode™

 
1.1 - Was sind Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode?
 

 

Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode sind Verfahren für noch sichereres Zahlen mit Ihrer Mastercard® im Internet. Bei teilnehmenden Händlern sind Sie vor der unberechtigten Nutzung Ihrer Mastercard durch Dritte geschützt.

Die Details der Sicherheitsprüfung sind für den Händler nicht einsehbar, denn sie erfolgt in den Systemen Ihrer kartenausgebenden Bank. Durch die Integration in den Bezahlvorgang beim Online-Shop ist sie trotzdem in Sekundenschnelle abgeschlossen. Sie können bequem und schnell einkaufen und dabei modernste Sicherheit genießen.

 

1.2 - Ich habe mich bisher immer mit Mastercard SecureCode authentifiziert. Was ist neu an Mastercard Identity Check?

Mastercard Identity Check nutzt weiterentwickelte Risikosysteme und Prozesse, die oft unmerklich im Hintergrund ablaufen, ohne dass Sie sich selbst authentifizieren müssen. In einigen Fällen werden Sie um die Bestätigung Ihrer Identität per SMS-TAN, Fingerabdruck, Iris- oder Gesichtserkennung gebeten - ein besonders schnelles, modernes und sicheres Verfahren, das spätestens im April 2019 Mastercard SecureCode bei europäischen Online-Shops ersetzen wird. 

 

1.3 - Mit welchen Geräten kann ich Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode nutzen?

Sie können Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode zu jeder Zeit, weltweit und auf jedem vertrauenswürdigen Internet-PC oder mobilen Endgerät nutzen. Für die Abfrage ist weder ein Software-Download noch eine Installation nötig. Für die Nutzung sollte die aktuelle Version eines Internet-Browsers installiert sein. Der Nutzer muss seine Passwörter vor dem Zugriff Dritter schützen und sicherstellen, dass der verwendete Computer über aktuelle Virenschutzprogramme und eine Firewall verfügt. 

 

1.4 - Wo kann ich mit Mastercard Identity Check oder Mastercard SecureCode online zahlen?

Ob ein Online-Händler seinen Zahlungsprozess mit Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode schützt, erkennen Sie am Logo bzw. den Logos, die auf der Startseite des Online-Shops oder während des Bezahlvorgangs auf dem Bildschirm erscheinen.

 

1.5 - Wie funktioniert das Authentifizierungsverfahren mit Mastercard Identity Check und/oder Mastercard SecureCode?

  1. Kaufen Sie wie gewohnt online ein und wählen Sie im Bezahlvorgang die Zahlungsart "Mastercard".
  2. Geben Sie Ihre Kartennummer und persönliche Daten zum Bezahlen im Internet-Shop oder in einer App ein.
  3. Beim Bezahlvorgang sendet der Online-Shop eine Anfrage an Ihre kartenausgebende Bank. Diese prüft die Zahlung und erfragt in einigen Fällen weitere Information, um sicherzustellen, dass Sie der rechtmäßige Karteninhaber sind.
  4. Erfragt Ihre Bank weitere Informationen, werden Sie gebeten, je nach den Vorgaben Ihrer kartenausgebenden Bank, sich zu authentifizieren: entweder per SMS-TAN, über Ihr Online-Banking bzw. Ihre Banking-App oder aber mittels biometrischer, Verfahren, wie Fingerprint, Gesichtserkennung oder Iris-Scan.
  5. Der Kauf wird abgeschlossen.
 
1.6 - Werden bei diesem Service Cookies verwendet?

Nein. Mastercard SecureCode und Mastercard Identity Check verwenden keine permanenten Cookies. Stattdessen werden so genannte "Sitzungscookies" temporär auf Ihrem Desktop gespeichert. Sitzungscookies werden dazu verwendet, Statusinformationen während einer Sitzung zu speichern. Diese Cookies werden nur zwischengespeichert, solange Sie den jeweiligen Webserver besuchen, der das Sitzungscookie ausgibt. Sie werden aus dem Cache gelöscht, wenn Sie die Sitzung beenden.

 

 

 

2 – Registrierung für Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode

 

2.1 - Mit welchen Karten kann ich mich für Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode registrieren?

 

Sie können sich mit jeder Mastercard registrieren, solange diese von Ihrer kartenausgebenden Bank für beide oder eines der beiden Prüfungsverfahren freigeschaltet wurde. 

Bei beiden Verfahren ist in den meisten Fällen eine einmalige Registrierung bei Ihrer kartenausgebenden Bank erforderlich. Einige Banken registrieren schon bei der Kartenherausgabe automatisch. 

Wollen Sie sich für Mastercard Identity Check registrieren, fragen Sie bitte Ihre Bank nach den Details. Nach der einmaligen Registrierung müssen Sie sich beim Online-Einkauf meist nicht weiter authentifizieren oder können dies mittels Iris-Scan oder Fingerprint tun. 

Die Registrierung für Mastercard Identity Check oder Mastercard SecureCode erfolgt schnell und unkompliziert meist über die Website Ihrer kartenausgebenden Bank oder im Online-Banking.

 

 

3 – Sicherheit von Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode

 

3.1 - Wie sicher sind Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode?
 

 

Mit Mastercard als Zahlungsmittel sind Sie auf der sicheren Seite. Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig. Daher sind die Mastercard Datenprozesse bei der Zahlung auch in puncto Sicherheit auf höchstem Standard. Hinter Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode stehen modernste Sicherheitssysteme, die Ihre Kreditkarte vor Online-Betrug schützen. Mastercard Identity Check ermöglicht zusätzlich die Prüfung mittels biometrischer Verfahren, wie Fingerprint oder Gesichtserkennung, beispielsweise, wenn Sie mit einer Bezahl-App zahlen.

Zahlungsprüfung und Authentifizierung finden ausschließlich zwischen Ihnen und Ihrer Bank statt. Gemäß modernsten Standards findet die Übertragung der Daten gesichert und verschlüsselt statt. Der Händler erhält hierbei keinerlei Einblick in die Prüfungsdetails. 

Im Fall der Fälle wird Ihnen bei unberechtigten Abbuchungen und Transaktionen der Betrag zurückerstattet (ausgenommen bei grober Fahrlässigkeit).

 

3.2 - Was sollte ich tun, wenn ich den Verdacht habe, dass mit meiner Mastercard Einkäufe in betrügerischer Absicht getätigt wurden?

Falls Sie den Verdacht haben, dass mit Ihrer Karte Einkäufe in betrügerischer Absicht getätigt wurden, wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihre kartenausgebende Bank und schildern Sie den Fall. In der Regel befindet sich auf der Rückseite Ihrer Karte eine Telefonnummer des Kundenservices der Bank. Sie können sich auch jederzeit an die lokale Mastercard Notfall-Servicenummer unter +43800 07 06 138 wenden. Befinden Sie sich im Ausland oder rufen von einem Mobiltelefon an, können Sie uns außerdemunter +4301-636-722-7111 erreichen.
Alternativ sehen Sie bitte in der Liste „nationale gebührenfreie Telefonnummern“ nach.
Diese finden Sie im nachstehenden FAQ-Bereich.

 

3.3 - Mit welchem der beiden Verfahren ist meine Mastercard geschützt?

Um zu erfahren, ob und mit welchem Sicherheitsverfahren Ihre Mastercard geschützt ist und wie Sie sich registrieren können, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Bank. 
Meist finden Sie die nötigen Informationen zu Mastercard Identity Check bzw. Mastercard SecureCode auf der Website Ihrer Bank. 

 

3.4 - Was muss ich beim Internet-Einkauf noch beachten?

  • Prüfen Sie die Vertrauenswürdigkeit des Shops und achten Sie auf geprüfte Gütesiegel wie zum Beispiel "Trusted Shops" oder andere. 
  • Achten Sie auf SSL-Verschlüsselung: Achten Sie darauf, dass der Shop Ihrer Wahl eine SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) benutzt. Mit diesem Verfahren werden Ihre persönlichen Kundendaten verschlüsselt. Die SSL-geschützten Seiten erkennen Sie am Security-Symbol (Schloss) in Ihrem Browser-Fenster oder daran, dass die aufgerufene Internetadresse mit "https" statt mit "http" beginnt. Schauen Sie nach anderen Bestellmöglichkeiten (z.B. Telefon oder Fax), wenn keine Verschlüsselung angeboten wird. 
  • Achten Sie darauf, dass Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Impressum deutlich ausgewiesen sind. Prüfen Sie die AGB. Sie liefern Hinweise auf die Seriosität eines Shops: Sind sie leicht zu finden, gut verständlich und schränken sie Ihre Rechte nicht in unzulässiger Weise ein? 
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, mit Mastercard Identity Check und Mastercard SecureCode sicher einzukaufen.
 
3.5 - Was soll ich tun, wenn sich beim Internetkauf nicht wie gewohnt ein Authentifizierungsfenster öffnet?
 
Wenn der Online-Shop Mastercard Identity Check als Sicherheitsverfahren ausgewiesen hat, müssen Sie nichts tun. In diesem Fall läuft die Prüfung meist unmerklich im Hintergrund ab. Ihre Zahlung ist trotzdem sicher.
 

3.6 - Was geschieht, wenn meine Karte abläuft?
 
In der Regel erhalten Sie rechtzeitig vor Ablauf einer Karte eine neue zugestellt und in der Regel bleibt bei gleichbleibender Kartennummer Ihre Registrierung für Mastercard Identity Check bzw. Mastercard SecureCode weiterhin gültig. Sollte eine erneute Registrierung notwendig sein, informiert die kartenausgebende Bank mit der Zustellung der neuen Karte normalerweise dementsprechend.
 

4 - Ausstellung einer neuen Karte

 
4.1 - Was geschieht, wenn ich eine neue Karte mit einer anderen Kartennummer erhalte?
 
In der Regel müssen Sie sich bei Ihrer kartenherausgebenden Bank für die neue Karte auch erneut für für Mastercard Identity Check bzw. Mastercard SecureCode registrieren. Im Zweifelsfall informieren Sie sich bei Ihrer kartenherausgebenden Bank, ob eine erneute Registrierung notwendig ist.
 
 
4.2 - Was geschieht, wenn ich meine bestehende Karte kündige?

Bei einer Kündigung der Karte wird die jeweilige Registrierung für Mastercard Identity Check bzw. Mastercard SecureCode gelöscht.

Haben Sie Probleme beim Zugriff auf mastercard.com?

Diese Seite ist für folgende Browser optimiert:

  • Google Chrome (aktuelle Version)
  • Firefox (aktuelle Version)
  • Safari (aktuelle Version)

Was sind die Voraussetzungen, um die E-Commerce Versicherung nutzen zu können?‎

  • KarteninhaberInnen aktivieren die Versicherung, indem sie die ersten 6 Stellen ihrer Premium Mastercard Debit- oder Kreditkarte einer teilnehmenden Partnerbank hier auf der Webseite eingeben. Bei erfolgreicher Überprüfung der ersten 6 Stellen, werden die KarteninhaberInnen auf das Anmeldeformular vom Versicherer AXA weitgerleitet. Wenn das Formular vollständig ausgefüllt ist, die besonderen Versicherungsbedingungen gelesen und akzeptiert wurden, erhalten die KarteninhaberInnen eine E-Mail mit dem Versicherungszertifikat. Dieses ist für ein Jahr gültig. Hiermit ist die Versicherung aktiviert.
  • Der Online-Kauf wurde mit der aktivierten Karte bezahlt
  • Der Online-Shop hat seinen Sitz in der EU, dem Vereinigten Königreich, Norwegen oder der Schweiz
  • Der Kauf wurde getätigt, während der gültigen Versicherungsdauer (ab Aktivierung der Versicherung 1 Jahr)

Tragen KarteninhaberInnen die Kosten für die Aktivierung der E-Commerce Versicherung?‎‎

Nein, die Premium Mastercard E-Commerce Versicherung ist für KarteninhaberInnen kostenlos.

Wie funktioniert die E-Commerce Versicherung?‎‎

Nach Aktivierung der Versicherung, werden online gekaufte und mit einer für die Versicherung aktivierten Mastercard Karte bezahlte Artikel automatisch ohne zusätzliche Formalitäten abgedeckt. Wenn ein Schaden im Zusammenhang mit einem Online-Kauf auftritt, kontaktieren KarteninhaberInnen den Versicherer (AXA), um den Schaden zu melden.

Sind Einkäufe in allen Online-Shops und aller Waren durch die Versicherung abgedeckt?‎‎‎

Die Versicherung deckt Online-Einkäufe ab, die in einem Online-Shop mit Sitz in der EU, dem Vereinigten Königreich, Norwegen und der Schweiz getätigt wurden. Die Versicherung deckt den Kauf vieler physischer Waren, nicht jedoch von Dienstleistungen, Tickets, Softwareprodukten oder ähnliches. Die besonderen Versicherungsbedingungen (BVBs) enthalten eine vollständige Liste der von der Versicherung abgedeckten Gegenstände und eine Liste der Ausschlüsse.

 

Was ist die Mastercard E-Commerce Versicherung?

Die Mastercard E-Commerce Versicherung ist ein umfassendes Versicherungspaket bestehend aus drei Versicherungen: Garantieverlängerung, Bestpreisschutz und Einkaufsschutz. Die Versicherung gilt für Online Einkäufe bezahlt mit einer für die E-Commerce Versicherung aktivierten Mastercard Premium Debit- oder Kreditkarte.

 

Wie können KarteninhaberInnen ihre Mastercard Karte für die Premium Mastercard E-Commerce Versicherung aktivieren?

Die Versicherung kann von PrivatkundenInnen abgeschlossen werden, die über eine Premium Mastercard Debit- oder Kreditkarte („Gold“, „Platinum“, „World“ oder „World Elite“) verfügen, ausgestellt von einem in Österreich lizenzierten Mastercard-Kartenherausgeber. KarteninhaberInnen aktivieren die Versicherung, indem sie die ersten 6 Stellen ihrer Karte auf folgender Website eingibt: https://www.mastercard.at/de-at/mastercard-fuer-karteninhaberinnen/privatkunden/innovatives-bezahlen/e-com-versicherung.html. Bei erfolgreicher Überprüfung der ersten 6 Stellen, werden KarteninhaberInnen auf das Anmeldeformular vom Versicherer AXA weitgerleitet. Wenn das Formular vollständig ausgefüllt ist, die besonderen Versicherungsbedingungen gelesen und akzeptiert wurden, erhalten die KarteninhaberInnen eine E-Mail mit dem Versicherungszertifikat. Dieses ist für ein Jahr gültig.

 

Welche Daten gibt der Karteninhaber an, um die E-Commerce Versicherung zu aktivieren?

Folgende Daten sind erforderlich, um die E-Commerce Versicherung zu aktivieren: Die E-Mail Adresse des Karteninhabers und die ersten 6 Ziffern der Premium Mastercard Karte.

 

Wer speichert die persönlichen Daten des Karteninhabers?

Der Verantwortliche für personenbezogenen Daten ist die Gesellschaft INTER PARTNER ASSISTANCE S.A., Mitglied der AXA-Gruppe, mit Sitz in Avenue Louise 166, 1050 Brüssel, als Versicherer. AXA Assistance ist Teil der weltweiten AXA-Gruppe.

 

Was genau deckt die E-Commerce Versicherung ab?

Die Versicherung deckt Waren ab, die mit einer für die Versicherung aktivierten Premium Mastercard Karte online für den privaten Gebrauch (einschließlich Geschenke) in einem Webshop mit Sitz in der EU, dem vereinigten Königreich, Norwegen oder der Schweiz bezahlt wurden. Der Versicherungsumfang umfasst:
a) Einkaufsschutz (bis zu einem Betrag von insgesamt EUR 2.500 während der Versicherungsdauer). Innerhalb von 30 Tagen ab Kauf geltender Schutz gegen Diebstahl und Beschädigung des Produkts (ausgenommen unsachgemäßer Gebrauch). Der Versicherer repariert oder ersetzt das von der Versicherung abgedeckte Produkt oder überweist den KartenbesiterInnen den bezahlten Kaufpreis.
b) Garantieverlängerung (bis zu einem Betrag von insgesamt EUR 2.500 während der Versicherungsdauer) Verlängerung der Herstellergarantie (von ursprünglich mind. 24 Monaten) um ein weiteres Jahr bei Ausfällen von Haushaltsgeräten und anderen elektronischen Geräten wie zum Beispiel Audio-/Videogeräten, Smartphones und Laptops.
c) Bestpreisgarantie (bis zu einem Betrag von insgesamt EUR 2.500 während der Versicherungsdauer) Innerhalb von 30 Tagen ab Kauf kann eine Rückzahlung der Differenz zwischen dem bezahlten Preis und dem niedrigeren Preis in einem anderen Online-Shop beantragt werden (Mindestpreis des Artikels: EUR 50, Mindestdifferenz zwischen den beiden Verkaufspreisen: EUR 50).

 

Wie lange ist die E-Commerce Versicherung gültig und wie oft können Schadensfälle eingereicht werden?

Der Versicherungszeitraum beginnt mit dem Tag, an dem die Versicherung aktiviert wird und dauert ein Jahr. Waren, die während dieses Versicherungszeitraums mit der aktivierten Karte in einem Online-Shop in der EU, dem vereinigten Königreich, der Schweiz oder Norwegen gekauft wurden sind versichert. Im Falle der Garantieverlängerung sind zwei Ereignisse (zwei Ausfälle) innerhalb eines Jahres versichert. Da die Herrstellergarantie 24 Monate beträgt, sind Ausfälle versichert die im dritten Jahr nach Kauf der Ware stattfinden. Bei Bestpreisgarantie und Einkaufsschutz ist die Anzahl der versicherten Ereignisse innerhalb von 30 Tagen nach Kauf unbegrenzt.

 

Besteht die Möglichkeit die E-Commerce Versicherung nach dem Ablaufdatum zu verlängern?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Fortsetzung der Aktion seitens Mastercard geplant. Sollte Mastercard die Aktion verlängern, erhalten KarteninhaberInnen 30 Tage vor Ablauf des Versicherungszeitraums eine E-Mail mit Informationen über die Möglichkeit einer Verlängerung der Versicherung um ein weiteres Jahr. KarteninhaberInnen wird erneut überprüft, um festzustellen, ob sie noch InhaberInnen einer Premium Mastercard Karte sind.

 

Wie und wann soll der Schaden gemeldet werden?

Die versicherte Person ist verpflichtet, das AXA Assistance Center unverzüglich zu benachrichtigen, nachdem der Schaden aufgetreten ist. Der Kundenservice ist 24 Stunden täglich unter +43 1/31670-966 zu erreichen. Der AXA-Berater wird je nach Art des Schadens über die erforderlichen Unterlagen informieren.

 

Welche Dokumente benötigt ein Karteninhaber, um den Schaden zu melden?

Abhängig von der Art des versicherten Ereignisses muss der Schadensbericht Dokumente enthalten, die die Rechtmäßigkeit des Schadens bestätigen, einschließlich:
a) ein ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular mit einer Beschreibung der Umstände des versicherten Ereignisses;
b) Bestätigung des Kaufs der Gegenstände mit der aktivierten Mastercard, auf die sich das gemeldete Versicherungsereignis bezieht
c) einen Polizeibericht oder einen Bericht einer anderen Einrichtung im Falle von Ereignissen, bei denen die betroffenen Behörden eingreifen;
d) andere vom AXA Assistance Center angeforderte Dokumente, abhängig von der Art des versicherten Ereignisses.

 

Bei wem kann sich der Karteninhaber melden wenn er Fragen zur Versicherung hat?

Wenn KarteninhaberInnen die Versicherung bereits aktiviert hat und Fragen zum Versicherungsumfang hat, können sie sich direkt an den AXA Kundenservice unter +43 1/31670-966 oder per E-Mail an AXA-kundenservice@call-us.at wenden. Wenn KarteninhaberInnen die E-Commerce Versicherung noch nicht aktiviert haben, können sie sich an ihre BankberaterInnen wenden, diese können die Anfrage dann direkt an zuständige Personen bei Mastercard Austria weiterleiten.

 

Was bedeutet Debitkarte?

Der englische Begriff "debit" bedeutet Lastschrift oder Soll. Wenn Sie mit einer Debitkarte zahlen, wird Ihr Girokonto direkt belastet. Neben dem bargeldlosen Bezahlen im Geschäft oder online, haben Sie auch die Möglichkeit, mit Ihrer Debitkarte Bargeld am Geldautomaten abzuheben. In Österreich wird die Debitkarte oft als Bankomatkarte bezeichnet.

 

Wodurch unterscheidet sich die neue Debit Mastercard von der „alten“ Maestro Debitkarte?

Die Produkte Maestro und Debit Mastercard sind beides Debitkarten-Produkte der Firma Mastercard. Gleich bleiben tut die Debit-Funktion (die sofortige Abbuchung vom Konto) der Karte. Diese wird mit der neuen Debit Mastercard erhalten Sie die bewährten Funktionen und ganz neue Leistungen:

  • Bezahlen im Internet: Mit der 16-stelligen Kartennummer, dem Ablaufdatum, der CVV Nummer und der Zwei-Faktor-Authentisierung können Sie im Internet einkaufen.
  • Weltweite Akzeptanz: Über 80 Millionen Akzeptanzstellen machen Ihre Debit Mastercard zum idealen Begleiter für Ihren Urlaub oder Ihrer Geschäftsreise.
  • Priceless Cities: Die Debit Mastercard öffnet Ihnen unbegrenzte und exklusive Möglichkeiten auf der Priceless Cities Plattform
 
 

Was ist der Unterschied zwischen einer Debitkarte und einer Kreditkarte?

Bei Debitkarten werden Beträge umgehen von Ihrem Girokonto abgebucht. Bei Kreditkarten wird der gesamte Monatsumsatz auf einmal vom Konto abgezogen – je nach Vertrag meist am Ende des Monats.

 

Online bezahlen – Wie geht das?

Nachdem Sie bei dem vertrauenswürdigen Online-Händler Ihrer Wahl Ihre persönliche Daten (Name, Rechnungsadresse, usw.) und Kartendaten (Kartennummer, Ablaufdatum, CVV Nummer, usw.) eingegeben haben, müssen Sie die Zahlung mittels der Zwei-Faktor-Authentisierung freigeben. Dieser letzter Schritt dient zu Ihrer Sicherheit und ist eine Anforderung aus der EU Zahlungsdiensterichtlinie PSD2. Mit dieser zusätzlichen Freigabe der Zahlung mittels Mastercard® Identity Check™ wird Ihre Identität als Karteninhaber und Einkäufer geprüft und bestätigt.